Melanie #rgbwalk

Sevus :)

Nun kommt auch mal die zweite Serie vom #rgbwalk online. Zu sehen auf den Bildern ist die liebe Melanie. Man hat sofort gemerkt, dass Melanie schon Erfahrung vor der Kamera hat, ich musste keinerlei Anweisungen geben (was ich ja eh nicht so gut kann :’D ) und sie hat total selbstsicher gepost. War wirklich toll mit ihr zu fotografieren, und vielleicht seht ihr sie ja demnächst wieder mal auf meinem Blog :)

Advertisements

Monika #rgbwak

Servus beinand :)

In einem der vorherigen Posts hab ich ja erwähnt, dass ich beim dritten #rgbwalk mitgemacht hab. Wer mir auf Instagram folgt, konnte ja schon die ersten Bilder betrachten ^^
Da ich aber gerne mehr als nur drei Bilder einer Serie zeige, sollen in den nächsten Tagen jeweils die vollständigen Serie kommen. Den Start macht die liebe Monika, die mich gleich zu Anfang angequatscht hat. Eigentlich war sie auf der Suche nach einer anderen Fotografin, die sie schon vorher auf Facebook angeschrieben hatte. Da sie die aber nicht gefunden hat, haben wir zwei uns zusammen getan, und waren dann auch den ganzen Tag miteinander unterwegs. Monika selbst stand noch nicht so häufig vor der Kamera, aber ich find, wir haben wirklich einige gute Bilder geschossen :)

Insgesamt kann ich übrigens nur ein positives Fazit aus dem Fotowak ziehen. Ich bin etwas über meinen eigenen Schatten gesprungen, und hab gleich zu Anfang Leute angesprochen, die mir sympatisch vorkamen. Und es hat sich eine Gruppe zusammengefunden, mit der ich hoffentlich noch ab und zu Fototouren oder ähnliches unternehmen werde. Ich hab wirklich lauter nette und sympatische Leute kennengelernt, neue Kontakte geknüpft, mit zwei Mädels auch gleich ausgemacht, dass wir später nochmal shooten werden. Also ich kanns wirklich nur empfehlen, bei solchen Aktionen mit zu machen, es lohnt sich :D
Danke hier auch noch an Benjamin Ebi und sein Team, die das ganze organisiert haben :)
Und auch danke an all die lieben Leute, die ich kennen lernen durfte, die ich fotografieren durfte und die auch mich fotografiert haben, es sind insgesamt wirklich tolle Ergebnisse raus gekommen ^^

Mit dem Motorrad durch Norwegen Part 2

Servus :)

Wie im letzten Beitrag schon angekündigt, gibt es aufgrund der Bildermassen einen zweiten Beitrag von meiner Tour durch Norwegen. Orte sind – soweit ich sie noch wusste – in der Beschreibung der Bilder mit angegeben.

Ich liebe ja vorallem die Bilder, die bei der Atlantic Ocean Road entstanden sind, besonders das mit der VFR. Würde sich doch auch fabelhaft als Werbefoto machen, oder? :D
Ich weiß ehrlich gesagt grad nicht, was ich so erzählen soll, deswegen lasse ich einfach die Bilder für sich sprechen :)

Das mit dem regelmäßig posten muss ich allerdings wirklich noch üben, aber das sollte in ca 1.5 Wochen besser werden, da kann ich mich meinem Blog wieder mehr widmen, momentan besteht mein Alltag aus lernen, lernen, lernen :’D

Mit dem Motorrad durch Norwegen Part 1

Servus :)
Als kleine Pause vom ganzen OC lernen wollte ich mich hier mal wieder melden, und zwar mit Bildern aus dem wunderschönen Norwegen. Konnte kaum glauben, dass der Urlaub schon wieder fast zwei Jahre her ist, so fühlt es sich gar nicht an. Ich muss sagen, ich habe wirklich schon viele schöne Urlaube gehabt in den wunderschönsten Ländern, aber dieser Norwegenurlaub ist mit Abstand der beste. Es war einfach eine ganz andere Erfahrung, mit dem Motorrad unterwegs zu sein, als mit dem Auto. Man nimmt die Umgebung irgendwie ganz anders wahr. Und mein Vater erwähnt immer wieder gerne, wie er ein ständiges „Oh ist das schön“ – „Oh wie toll“ – „Ist das schöööön“ im Ohr hatte ^^
Gestartet sind wir in der Heimat, dann hoch nach Kiel gefahren, und von dort aus fröhlich rumgekurvt in Norwegen. Die Route seht ihr links (klick für volle Ansicht)
Da es doch etwas viele Bilder sind, will ich den Beitrag in zwei Teile teilen, sonst wird man von einem Beitrag so erschlagen.

Und eine Gruppe will ich euch noch Vorstellen: Die wiederkehrenden Japaner!
Dieser Grupee sind wir mindestens fünfmal begegnet, an den unterschiedlichsten Orten. Und jedes Mal waren unsere Motorräder das Fotohighlight. Beim Dalsnibba Mountain Plateau haben sie sogar mit unseren Maschinen posiert :’D

Die jeweiligen Orte sind, so weit ich sie noch wusste, in der Beschreibung angemerkt.

Vor verlassenem Haus

Servus beinand :)

Mitgebracht hab ich heute die Bilder vom letzten Shooting mit Cora. Location dafür war ein altes, verlassenes Haus, dass sich in meinen Augen echt gut macht :D
War das erste mal seit einer langen Zeit, dass ich Personen fotografiert hab, und es hat mir echt gefehlt. Ist irgendwie nochmal was ganz anderes als Landschaften oder Makro, und definitiv der Bereich, bei dem ich am meisten Spaß habe zu fotografieren.

Am Sonntag war ich übrigens auf dem dritten Regensburger Fotowalk, davon werden auch noch einige Ergebnisse kommen, ihr dürft gespannt sein :)

*Trommelwirbel* Umzug und Neuanfang!

Servus beinand! :)

Wie aus der Überschrift und der Weiterleitung auf meinem alten Blog zu sehen ist: Lichtwanderer ist umgezogen, und heißt jetzt Lichtbuidl!

Doch warum der Umzug und die Namensänderung?

Aufmerksam gemacht durch die Namensänderung bei Jana (lichtkonfetti.net) habe ich auch mal das Markenregister angeschmissen. Als ich den Blog unter dem Namen Lichtwanderer eröffnet habe, habe ich nicht wirklich nachgeschaut, ob es den Namen schon als eingetragenen Markennamen eines/-r Fotografen/-in gab. Und ich wollte ihn nicht als offizielle Fotografie-Website, sondern als einfachen Fotoblog betreiben. Nachdem ich den Blog so lange nicht mehr betrieben habe, und nun auf Nummer sicher gehen wollte, habe ich mal nachgeforscht. Lichtwanderer ist also unter dem DPMA Register als Wortmarke zum Thema Fotografie registriert, und da ich Probleme vermeiden möchte, habe ich mich zu einer Namensänderung entschlossen.
Ich kann jedem nur empfehlen, den DPMA Register mal nach seinem gewählten Namen zu durchsuchen, sicher ist sicher.
https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/einsteiger

IMG_9831

Bei mir ging also die Suche nach einem neuen, schönen, zu mir passendem Namen los. Ich hab zwei Listen erstellt, auf der einen Seite mit Wörtern, die man für den ersten Teil, auf der anderen Seite mit welchen, die man für den zweiten Teil des Namens nutzen kann. Und dann ging das Gemixe los. Es kamen ein paar Kombinationen raus, wo meine Familie auf Nachfrage nur den Kopf geschüttelt hat :D Es waren dann auch Sachen wie Langzeitunschärfe, Langzeitfarben, Analoglicht oder Lichtchemie (ja, ich mag Chemie, aber als Blogname? Brr xD ) dabei, und von einer A4 langen Liste hat mir kein einziger Name wirklich zugesagt, oder die, die gut gewesen wären, sind schon vergeben.
Aber wie es so oft ist, ein eigentlich offensichtlicher Name ist mir natürlich nicht eingefallen. Meine Ordner mit meinen JPG und Raw Bildern heißen seit jeher Buidl und Rawbuidl. Buidl ist ein schöner bayrischer Ausdruck für Bilder. Und Fotografien sind ja nichts anderes als Lichtbilder, oder? :)

IMG_9835

Name gefunden, und dann? Mein Grundtheme hat mir immer noch zugesagt, ich wollte es aber insgesamt etwas heller, freundlicher und persönlicher gestalten. Also gibt es jetzt eine komplett überarbeitete Über mich Seite, die Sidebar wurde überarbeitet, und ich habe ein paar eigene Icons/Buttons erstellt, für Kontakt, Über mich, Über den Blog, und Folgen via bloglovin‘. Ebenfalls gibt es jetzt ein neues Copyright für meine Bilder.
Folgen wird noch eine Überarbeitung des Portfolios, und wie oben schon erwähnt gibt es jetzt auch eine Kontakt-Seite, auf die ihr über den Banner auf der Sidebar zugreifen könnt.

IMG_9828

Ich will nun also das Ende meiner langen Pause einläuten, und mit einem neuen-alten Blog einen Neuanfang starten. Ich hoffe, dass ich euch diesen Sommer ein paar neue Shootings vorstellen darf, auch mit neuen Gesichtern. (Eins ist in Planung, vlt sogar mit Pferd :D )
Außerdem will ich meine lieben Leser mitnehmen auf meinem Weg in den Bereich der Architektur und Food-Fotografie, Bereiche, in denen ich mich gerne weiterbilden würde. Auch wenn die Menschen vor meiner Kamera immer meine „Lieblingsmotive“ bleiben werden.

IMG_9810-9814

Ich freue mich auf jeden Fall, jetzt nochmal neu beginnen zu können, und hoffe, dass ich euch, meine lieben Leser, auf meinen Neubeginn mitnehmen kann und vielleicht auch neue hinzukommen werden! :)

Mein Blog ist jetzt nicht nur über lichtbuidl.wordpress.com zu erreichen, sondern auch über lichtbuidl.de.
Ich hab mir die Domain gesichert, und werde vielleicht irgendwann komplett auf lichtbuidl.de umziehen.

Viele Grüße, und nochmal herzlich Willkommen auf Lichtbuidl!

Lichtwanderer goes New Zealand

Servus :)

Dem ein oder anderen wird es vielleicht beim Blick auf meinem Blog – besonders auf die Sidebar – schon aufgefallen sein. Endlich ist es für mich soweit. Morgen, am 09.Oktober, um 22:35 Uhr geht mein Flieger in mein absolutes Traumland – Neuseeland. Dementsprechend aufgeregt, fertig mit dem Nerven, leicht panisch, hibbelig vor Vorfreude – und was man sich noch für Emotionen vorstellen kann – bin ich. Seit ich 2009 mit meiner Familie Urlaub in Neuseeland gemacht habe, wollte ich die ganze Zeit wieder dorthin. Mal ganz abgesehen von der unglaublich tollen Landschaft (und ich Dummkopf hab nur sehr, sehr wenige Bilder gemacht, lag aber auch an meiner qualitativ suboptimalen Digikam) freue ich mich auch drauf, die Menschen und die Kultur näher kennenzulernen. Und nun ist es endlich soweit, nach 5 Jahren, nachdem ich Abi, Auto- und Motorradführerschein in der Tasche hab, und um 7 Uhr in der früh an meinem Geburtstag mein Visum beantragt hatte, weil ichs nicht erwarten konnte. Der Abflug steht direkt bevor *-*
Was ich genau mache? Ich habe mir ein Working Holiday Visum beantragt, und werde für ein paar Monate Work&Travel machen. Reisen und Arbeiten, wobei bei mir ehrlich gesagt doch definitiv das Reisen im Vordergrund steht, haha :’D Aber natürlich auch viel arbeiten, damit ich das Reisen möglichst selbst finanzieren kann.

Nun, und da ich meine Familie, Freunde und meine lieben Leser auf dem Laufen halten will, habe ich einen weiteren Blog extra für den Neuseelandaufenthalt erstellt. Ich will diesen Blog hier erstmal etwas auf Eis legen, vielleicht habe ich die Möglichkeit, ein paar Shootings zu machen, diese werden dann hier veröffentlicht, aber die nächsten Monate wird das Blogleben auf meinem zweiten Blog stattfinden: Lichtwanderer goes New Zealand
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr, liebe Leser, mir auf meinen zweiten Blog folgen und mich auf meiner Reise durch mein Traumland begleiten würdet :)

Bis ich rausgefunden habe, ob und wenn ja wie man zwei Blogs mit einem Account bei Bloglovin‘ betreiben kann, kann ich allerdings nur den Link dort auf Bloglovin‘ bieten: https://www.bloglovin.com/blog/12978431

Viele Grüße :)

Camera
Bestes Bild aus meinem Neuseelandurlaub, hier zu sehen auch schon mit neuem Copyright für den zweiten Blog ;)