Fensterlicht

Sorge dich zuerst um das Allerwichtigste;
das weniger Wichtige wird für sich selber sorgen.
In einem dunklen Zimmer wirst du nicht
mit aufräumen beginnen.
Du wirst zuerst die Fenster öffnen
und Licht hereinlassen.
Mit Licht gelingt alles viel leichter

Nisargadatta Maharaj

IMG_0594 IMG_0417_02

IMG_0413 IMG_0357

IMG_0372 IMG_0504

IMG_0536 IMG_0514

Wenn man schonmal große Fenster zur Verfügung hat, muss man sie auch ausnutzen. Meine ersten „Fenster- und Indoor-Fotos“ mit Nora, entstanden in Österreich. :)

Demnächst folgt auch der zweite Teil der Serie mit Nora bei den Feldern und viele, viele Bilder aus Österreich und von unserer Wanderung. Soviel kann ich schonmal sagen, wir hatten eine interessante Begegnung und Nora hat eine neue beste Freudnin gefunden :P

Viele Grüße und noch ein schönes Restwochenende :)

Advertisements

… and we wear blue jeans

Servus beinand! :)

So, mein erster Post nach dem Umzug (und dem Ankündigungspost). Wie schon dort angekündigt hab ich in den nächsten Monaten ein paar Shootings eingeplant, und heute folgt auch schon der erste Teil des ersten Shootings nach langer Pause.

Bevor ich zu den Shootingbildern komme, wollt ich noch eine Anfrage stellen. Wer Interesse an einem Linkaustausch hat, bitte melden. Ich will meine Linkliste ausbauen und meine Leser auf schöne Blogs aufmerksam machen. (Angedacht ist auch eine RSS-Liste wie bei Jakob, nur muss die mit dem wordpress gehosteten Blog erstmal verwirklicht werden). Ich habe angedacht, Affiliates zu verlinken. Die Größe für diese wäre 100x80px. Ein Beispiel wäre dieser Entwurf für meinen Blog:
affiliate1
Wer also Interesse an einem Linkaustausch hat, gerne melden, hier unter dem Post, bei der Seite (oben im Menü zu finden) oder per email.

IMG_0212

Der aufmerksame Leser meines Blogs wird mein Lieblingsmodel Nora ja schon kennen. Auf jeden Fall, nachdem wir beide jetzt wieder im deutschen Lande waren, haben wir natürlich beschlossen, endlich mal wieder Fotos zusammen zu machen. Mein erstes richtiges ‚Portraitshooting‘ nach – zehn? – Monaten.
Durchs Motorradfahren bin ich an ein, zwei Feldern bei mir inder Nähe aufmerksam geworden, bin einen Tag vorher hingefahren und habe Testfotos gemacht, und da die Blümchen doch recht schnell wieder weg wären, haben Nora und ich dann gleich den Termin für den nächsten Tag festgesetzt.
Jo, wir sind beide ziemlich aus der Übung, aber was man stark gemerkt hat war, wie sehr ein Kleidungsstück doch das Wohlbefinden verändern kann. Bei den ersten Bildern hatte Nora die blaue Jeansjacke, die sie auf den folgenden Bildern trägt, nicht an, und wir haben beide beim Fotografieren gemerkt, dass es einfach nicht funktioniert hat. Dann, Jeansjacke an, und ein Wechsel um 180°. Plötzlich war das fotografieren total entspannt und spaßig.
Deswegen, mein Tipp, immer mindestens ein Wohlfülteil (vorzugsweise eins, das auch gutausschaut und nicht die Wohlfühl-Schlabber-Jogginghose ;D ) mitnehmen ;)

Es folgen nun die Bilder von den ersten zwei der drei Felder, wo wir waren. :)
Dmnächst folgen dann auch Bilder aus Österreich, da fahren wir zwei nämlich heute hin. Das erste Mal seit Monaten wieder in meiner zweiten Heimat, und dieses Mal mit vielen geplanten Wanderungen, es werden also viele Bilder folgen.

Viele Grüße, Sophia

IMG_0262

IMG_0301 IMG_0404

IMG_0378 IMG_0384


IMG_0429 IMG_0464

IMG_0444 IMG_0445

IMG_0471 IMG_0492

IMG_0477 IMG_0508

Behind those blue eyes

Servus :)

Asche auf mein Haupt, obwohl ich nun wieder viel Zeit habe, schaff ich es einfach nicht, wirklich regelmäßig zu posten und eure lieben Kommentare zu beantworten. Ich werd mich ab jetzt aber versuchen, zusammenzureißen.
Ich mache im Moment eine Art Praktikum bei meinem Onkel, arbeite dort als Assistent und durfte vorletzte Woche das erste Mal bei einer Hochzeit mithelfen und fotografieren. :)
Ich freue mich wirklich, dass ich die Möglichkeit dazu habe, ich lerne durchs assistieren auch viel für mein eigenes Arbeiten mit Models, auf was ich achten kann/ muss, um die Bilder weiter zu verbessern usw.

Mitgebracht habe ich nun den zweiten Teil des Shootings mit Nora. Ich habe die Bilder absichtlich in zwei verschiedene Serien unterteilt, zum einen, weil ich auf eine andere Art fotografiert hab, und zum anderen, weil ich diese hier anders bearbeiten wollte. Ich finde, durch die Bearbeitung kommen Noras Augen, die auch schon auf den Originaldateien gestrahlt haben, noch besser raus.
Aber genug von mir, ich lasse nun die Bilder für sich sprechen :)
Kritik, Feedback, Hilfe und Tipps; sei es zur Bearbeitung oder zum Fotografieren, sind natürlich immer gern gesehen

IMG_1539 IMG_1629

IMG_1640IMG_1638IMG_1606

IMG_1591 IMG_1816

IMG_1825IMG_1826

Viele Grüße :)

Laugh as much as you breathe

Servus :)

Am Mittwoch war Nora bei mir, und wir haben seit langem mal wieder zusammen Fotos gemacht, zwischen quatschen, zusammen lachen und Kaffee trinken ^^
Bei mir im Garten steht ein riesiger, rosafarbener Busch, der mir vorher noch nie wirklich als Fotolocation aufgefallen ist, vor kurzem ist er mir aber als passende ins Auge gesprungen. Durch die Biegung der Äste entsteht eine Art Gang mit Überdachung, was ihr auch auf den ersten Fotos sehen könnt. Ich dachte bis vor kurzem ehrlich gesagt immer, mein Garten würde partout nicht als Fotolocation eignen, wurde nun aber doch etwas besseren belehrt :D
Tatsächlich auch das direkte Mittagslicht ausgenutzt, um ein bisschen mit den Schatten zu spielen, wobei ich doch auch sehr drauf geachtet habe, dass wir zu einer Zeit fotografieren, wo der Busch einigermaßen im Schatten liegt, so richtig wohl fühle ich mich mit direktem Sonnenlicht immer noch nicht. Es hat aber erstaunlich gut geklappt, und ich finde, das leichte Schattenspiel, was auf ein paar Bildern auf Noras Gesicht zu sehen ist, macht die Bilder auf gewisse Weise interessant.

Es folgt nun also die erste Serie des Shootings mit Nora. Ich lasse nun die Bilder für sich sprechen :D

IMG_1561IMG_1558 IMG_1708IMG_1690IMG_1779 IMG_1777
IMG_1823IMG_1900 IMG_1894
IMG_1908

Viele Grüße, und ich wünsche einen guten Start ins Wochenende! :)

„Laugh as much as you breathe and love as long as you live.“ Johnny Depp

{ and breakaway }

Servus :)

Im Dezember letzten Jahres hatte ich – wie in einem paar Posts vorher angekündigt – ein weiteres Shooting mit Nora. Mein erstes mit Konzept. Meine Erfahrungen habe ich unten beschrieben
Danke, Nora, fürs Frieren :)

Model: Nora

Über Kritik und Feedback würde ich mich freuen :)
 
 

Erfahrungssammeln

 

 

 

Soo, nun noch ein bisschen zu meinen Erfahrungen mit Konzeptionellen Shootings. Ich weiß nicht, ob man dieses hier schon als solches bezeichnen kann. Ich hatte zumindest schon seit längerem den Aufbau im Kopf, und die Location ausgesucht. Es musste Spätherbst bzw. Winter sein, damit die Äste des Baumes leer sind. Ich habe mehrere Kraniche in verschiedenen Größen gefaltet und mit Skizzen gemacht, wie ichs aufbaun wollte.
Ich muss sagen, an der Umsetzung haperte es etwas. Des öfteren waren mir zu viele Äste im Weg, ich hatte zu wenig Kraniche (Ich muss definitiv mehr falten) und, nun ja. Ich bin zufrieden mit den Ergebnissen, auch weil wir schönes Abendlicht hatten, aber ich will nochmal ein Shooting mit den Kranichen machen. Mit mehr Kranichen und besserer Vorbereitung (Tee muss auf jeden Fall das nächste Mal mit). Auch will ich mehr analoge Bilder machen, die Ergebnisse vom Film sind nicht schlecht geworden.
Die Nachbearbeitung war, um ehrlich zu sein, das, was mich am meisten Nerven gekostet hat. Ich war noch nie ein guter Stempler, und nun mussten alle Fäden weg. Ist natürlich besonders praktisch, wenn die Fäden vor solchen Haaren wie Noras händen ^^. Ein gutes hatte es aber: Inzwischen bin ich Stempeln besser geworden :D
Ich finde, ein Shooting mit richtigem Konzept zu planen, macht Spaß. Nur hatte ich das Problem, dass ich mich auf eine gewisse Vorstellung festgefahren hatte, und somit nicht zu 100% mit den Ergebnissen zufrieden war, als ich sie mir des erste Mal wirklich angeschaut hatte. Ich glaube, des ist ein Problem, was viele Konzeptfotografen haben (könnten). Wenn man wirklich etwas im Kopf hat, ist man entäuscht, wenn die Umsetzung dann nicht so klappt, wie mans gern hätte. Ich für meinen Teil hab mir die Bilder ein paar Mal angeschaut, und habe mich währendessen (auch während des Shootings) immer mehr von meiner festgefahrenen Vorstellung entfernt – habe mich mehr auf den Moment eingelassen.

Übrigens, Lara von lbfotoblog.wordpress.com hat vor kurzem einen kleinen Post geschrieben, der das Thema Fotografie mit seinen Grenzen behandelt, was in Foren usw. an Bildern bemängelt und erwartet wird. Lesen lohnt sich, vlt. sieht man selbst dann die „typischen Vorgaben“, wie Goldener Schnitt, ja nur kein Bildrauschen usw. etwas lockerer ;)
Klick hier für den Beitrag

Viele Grüße

Melancholie

Servus :)

Wie versprochen hier die letzte Serie aus dem Shooting mit Nora. Danach gibts erstmal eine kleine People-Shooting Pause und dann folgen ein paar Bilder mit Cora ^^ Zwischendurch vlt. ein, zwei kleine Beiträge mit Natur- oder Tierfotos und ein bisschen Geschreibe zu meinem derzeitigen Stand in der Fotografie, was ich neues plane, was ich ausprobiere usw.

Die Bilder hier wurden am Fluss gemacht, ebenfalls im Feld und im Wald. Viel Spaß beim anschauen, Feedback und Kommentare sind immer willkommen.

Model: Nora
Stimmung: Sehr gut, bis auf ein paar Probleme mit den Kontaktlinsen am Abend
Wetter: Astrein, tolles Abendlicht, nicht zu starke Sonne am Mittag

Liebe Grüße :)

You’ll find us chasing the sun, part II

Servus :)

Im Gepäck hab ich heute weitere Bilder von dem Shooting mit Nora. Morgen wird noch eine weitere Serie unter einem anderen Thema folgen.

Model: Nora
Stimmung: Sehr gut, bis auf ein paar Probleme mit den Kontaktlinsen
Wetter: Astrein, tolles Abendlicht

Viel Spaß beim anschauen, Feedback und Kommentare sind immer willkommen :)

Liebe Grüße :)