{ and breakaway }

Servus :)

Im Dezember letzten Jahres hatte ich – wie in einem paar Posts vorher angekündigt – ein weiteres Shooting mit Nora. Mein erstes mit Konzept. Meine Erfahrungen habe ich unten beschrieben
Danke, Nora, fürs Frieren :)

Model: Nora

Über Kritik und Feedback würde ich mich freuen :)
 
 

Erfahrungssammeln

 

 

 

Soo, nun noch ein bisschen zu meinen Erfahrungen mit Konzeptionellen Shootings. Ich weiß nicht, ob man dieses hier schon als solches bezeichnen kann. Ich hatte zumindest schon seit längerem den Aufbau im Kopf, und die Location ausgesucht. Es musste Spätherbst bzw. Winter sein, damit die Äste des Baumes leer sind. Ich habe mehrere Kraniche in verschiedenen Größen gefaltet und mit Skizzen gemacht, wie ichs aufbaun wollte.
Ich muss sagen, an der Umsetzung haperte es etwas. Des öfteren waren mir zu viele Äste im Weg, ich hatte zu wenig Kraniche (Ich muss definitiv mehr falten) und, nun ja. Ich bin zufrieden mit den Ergebnissen, auch weil wir schönes Abendlicht hatten, aber ich will nochmal ein Shooting mit den Kranichen machen. Mit mehr Kranichen und besserer Vorbereitung (Tee muss auf jeden Fall das nächste Mal mit). Auch will ich mehr analoge Bilder machen, die Ergebnisse vom Film sind nicht schlecht geworden.
Die Nachbearbeitung war, um ehrlich zu sein, das, was mich am meisten Nerven gekostet hat. Ich war noch nie ein guter Stempler, und nun mussten alle Fäden weg. Ist natürlich besonders praktisch, wenn die Fäden vor solchen Haaren wie Noras händen ^^. Ein gutes hatte es aber: Inzwischen bin ich Stempeln besser geworden :D
Ich finde, ein Shooting mit richtigem Konzept zu planen, macht Spaß. Nur hatte ich das Problem, dass ich mich auf eine gewisse Vorstellung festgefahren hatte, und somit nicht zu 100% mit den Ergebnissen zufrieden war, als ich sie mir des erste Mal wirklich angeschaut hatte. Ich glaube, des ist ein Problem, was viele Konzeptfotografen haben (könnten). Wenn man wirklich etwas im Kopf hat, ist man entäuscht, wenn die Umsetzung dann nicht so klappt, wie mans gern hätte. Ich für meinen Teil hab mir die Bilder ein paar Mal angeschaut, und habe mich währendessen (auch während des Shootings) immer mehr von meiner festgefahrenen Vorstellung entfernt – habe mich mehr auf den Moment eingelassen.

Übrigens, Lara von lbfotoblog.wordpress.com hat vor kurzem einen kleinen Post geschrieben, der das Thema Fotografie mit seinen Grenzen behandelt, was in Foren usw. an Bildern bemängelt und erwartet wird. Lesen lohnt sich, vlt. sieht man selbst dann die „typischen Vorgaben“, wie Goldener Schnitt, ja nur kein Bildrauschen usw. etwas lockerer ;)
Klick hier für den Beitrag

Viele Grüße

Advertisements

4 Gedanken zu „{ and breakaway }

  1. Ich bewundere dich für deine Kreativität! Ich wäre nie im Leben auf die Idee gekommen, Kraniche zu falten und in ein Foto einzubeziehen. Mit den vielen verschiedenen Farben passen sie perfekt in die tolle Winterstimmung und sind kleine Blickfänge für sich. Hut ab! Ich finde auch die anderen Fotos gelungen, ich beneide dich um das Licht und das wunderbare Bokeh! Beim fünften Bild hätte ich mir vielleicht minimal mehr Platz nach links gewünscht, ansonsten wüsste ich nichts zu bemängeln.

    Und danke fürs verlinken vom Beitrag! :)

    Ganz liebe Grüsse,
    Lara

    Gefällt mir

    • Dankeschön =)
      Ich hab ja schon vor einiger Zeit mal ein Foto gemacht, mit Kranichen in einem Bilderrahmen. Ist eins meiner Lieblingsbilder. Und auf nem Spaziergang hab ich dann den Baum gesehn und dacht mir, da kann man die Kraniche sicher gut aufhängen. Und bei chronischer Langeweile (auch im Unterricht ^^) sind Origami Sachen einfach super :D
      Ich glaub, ich hab das 5.te Bild etwas ungünstig zugeschnitten, jetzt wo dus sagst, fällt mirs auch auf. Vielen Dank für dein Lob und die Kritik :)

      Immer gerne, ich find den Beitrag gut, auch, dass du diesen Entschluss gefasst hast.

      Liebe Grüße (:

      Gefällt mir

Ich freue mich über jeden Kommentar :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s